Sie haben Fragen oder Anregungen? Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme.
kontakt@web-business.com
+49-(0)228 377 262 5-12

Worauf müssen wir bei der Zielgruppen-Segmentierung achten?
  • Web-Business
  • Blog
  • Worauf müssen wir bei der Zielgruppen-Segmentierung achten?
2016-10-20 12:52
(Kommentare: 0)

Worauf müssen wir bei der Zielgruppen-Segmentierung achten?

 

Einem erfolgreichen Online-Marketing liegen stets die Analyse sowie die Segmentierung der richtigen Zielgruppe zugrunde. Viele Unternehmen haben diesen Schritt bereits unterschätzt und hierdurch nicht nur wertvolle Zeit, sondern auch Geld „verbrannt“. Der Grund dafür ist meist recht simpel: Viele Marketer gehen davon aus, dass wir durch die Ansprache einer großen und möglichst breit gefächerten Masse an Rezipienten Erfolge erzielen – frei nach dem Motto „bei so vielen potenziellen Kunden, werden wohl genügend eine Konversion durchmachen.“ Dieser Ansatz ist leider falsch, denn diejenigen, die sich nicht für Ihre Produkte interessieren, werden sich auf diese Art nicht ansprechen lassen; zu einer Konversion kommt es also nicht und im schlimmsten Fall fühlen sich die Web-Nutzer sogar belästigt.


Wie Ihnen eine klar definierte, kleinere Zielgruppe weiterhilft
 

Ihre Marketing-Aktivitäten haben klar definierte Ziele: Sie möchten Kunden gewinnen, binden, Ihre Ausgaben mindern und Ihre Einnahmen vergrößern. Dabei entstehen für Sie Aufwand und Kosten – sie müssen also zunächst einmal investieren. Haben Sie Ihre Zielgruppe so eindeutig wie möglich festgelegt, wird sich diese mit einer hohen Wahrscheinlichkeit durch Ihre Marketing-Maßnahmen angesprochen fühlen und konvertieren (sicher nicht die gesamte Zielgruppe, aber ein großer Teil). Der von Ihnen aufgebrachte Aufwand und die Kosten rentieren sich hierdurch; Ihr Gewinn wird gesteigert.

Verpulvern Sie nun Ihren kompletten Aufwand und Ihre Kosten, um einmal eine besonders große Zielgruppe zu anzusprechen, wird Ihnen das kaum von Nutzen sein – Ihre Möglichkeiten sind ausgeschöpft und Sie tragen unter Umständen kaum merkliche, im schlimmsten Fall sogar gar keine Gewinne davon. Woran liegt das?


Warum eine massenhafte, orientierungslose Ansprache von Web-Nutzern nicht zielführend ist

Der größte Teil der Web-Nutzer, die Sie auf diese Weise ansprechen, wird sich nicht für Ihr Angebot interessieren. Hierdurch kommt es nicht zu Konversionen oder zur viralen Verbreitung Ihrer Angebote. Sie haben also viel Aufwand und Kosten aufgebracht, ohne ein positives Ergebnis zu erzielen. Besonders gravierend ist dieser Fehler fraglos, wenn es Ihnen nun an notwendigen Mittel für gewinnbringende Marketing-Maßnahmen fehlt.

Überlegen Sie sich also in einem ersten Schritt beim Erstellen Ihrer Marketing-Strategie, wem genau Sie Ihr Angebot unterbreiten möchten und wer sich wirklich hierfür interessiert. Investieren Sie lieber mehr Zeit in die Zielgruppensegmentierung, um die Web-Nutzer zu erreichen, die zu einer hohen Konversionsrate beitragen.

Undefinierte Zielgruppe | Web-Business

 

Ihre Zielgruppe – welche Merkmale sollten Sie beachten (B2C)

Unser Ziel ist es also zunächst, eine möglichst homogene Zielgruppe zu segmentieren, auf die unser Angebot zugeschnitten ist. Wo genau beginnen wir mit der Zielgruppensegmentierung und welche Merkmale sollten wir unbedingt beachten? 

Demographische Merkmale:

  • Geschlecht
  • Alter
  • Familienstand
  • Wohnort

Sozioökonomische Merkmale:

  • Bildungsstand
  • Beruf
  • Einkommen

Psychographischen Merkmale:

  • Einstellung
  • Motivation
  • Meinung

Merkmale mit Blick auf das Kaufverhalten

  • Preisvorstellung
  • Häufigkeit von Käufen 

Ihre B2B-Zielgruppe 

Die Merkmale zur Segmentierung Ihrer Zielgruppe im B2B-Bereich unterscheiden sich von den Eigenschaften im B2C-Bereich.

Merkmale mit Blick auf die Organisation

  • Größe
  • Standort
  • Marktanteil

 
Ökonomische Merkmale

  • Liquidität
  • Angebot

Kaufverhalten des Unternehmens

  • Treue zu Lieferanten

 
Merkmale der Entscheidungsträger

  • Zeitdruck
  • Kreativität

Käufer versus Nutznießer Ihrer Produkte 

Beachten Sie: Nicht immer sind die Käufer Ihrer Produkte auch deren Nutzer. Diese Aussage wird anhand des Beispiels klar, dass Kinder online etwas für Ihre Eltern der älteren Generation kaufen, die selbst kein Internet haben. Die Rezipienten Ihrer Marketing-Aktionen sind also nicht die Konsumenten selbst, sondern deren Kinder – dementsprechend sollten diese mit auf sie zugeschnittenen Informationen versorgt werden.

 

Segmentierte Zielgruppe, Merkmale | Web-Business

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Kontakt

Web-Business
An der Windmühle 1
53343 Wachtberg

+49-(0)228 377 262 5-12

Folgen Sie uns

Die Vorteile Ihrer Registrierung:

  • Kostenloses Grundlagenwissen 
  • Kostenlose E-Books 
  • Kostenlose Beantwortung Ihrer individuellen Fragen 
  • Kostenlose News zum Web-Business 
  • Übersicht unserer neusten Social-Media-Aktivitäten 

Unsere Leistungen

  • Ganzheitliche Web-Business-Strategie-Beratung 
  • Exklusive Controlling-Berichte inklusive Key Performance Indicator (KPI) sowie Hinweise auf notwendige Optimierungsmaßnahmen 

Wir gehen auf Ihre spezifischen Bedürfnisse und Anforderungen ein und führen Sie auf Ihren individuellen Weg zum Erfolg im Web-Business.

Copyright © Prof. Dr. Tilo Hildebrandt